Musikunterricht in Dresdner Kinderheim Pfarrer Dinter Haus

Gelebte Demokratie beinhaltet und erfordert auch soziales Engagement. Vor allem in Zeiten wie diesen, in welchen die Einen immer mehr das Vertrauen in die Politik verlieren und die Anderen vergessen, dass Demokratie und Freiheit keine Selbstverständlichkeiten sind, sondern ein Gut für welches wir jeden Tag dankbar sein und etwas tun sollten. Wer, wenn nicht wir, hat es in der Hand, dieses Land besser zu gestalten?
Wir wollen uns nicht mehr auf Politiker verlassen, deren einzige Interessen ihre Ämter sind und in ihrer Parallelwelt schon vor langem die Interessen der Bürger aus den Augen verloren haben.

Unser Bildungssystem wird immer mehr verramscht und zielt nicht auf wirkliche Bildung, sondern auf arbeitsmarktoptimierte Wissensvermittlung ab. Kunst- und Musikunterricht wird dank G7 immer mehr gekürzt und Kinder leiden teils schon mit 12 Jahren an Depressionen oder Burnout, haben kein Wissen über Kunst und Kultur während die Erwachsenen über die „immer dümmer werdende Jugend“ schimpfen, anstatt sich darüber zu echauffieren, dass man die Kindheit dieser Generation verkauft und wirtschaftlichen Interessen unterordnet.

Doch wir wollen helfen anstatt zu meckern und packen da an, wo wir etwas bewirken können. Unsere Kernkompetenz ist die Musik und obwohl wir damit allein die Welt nicht retten werden, können wir unseren bescheidenen Beitrag leisten und ein paar Kindern etwas bieten, was ihnen sonst verwehrt bliebe.
Wir wollen Inspiration und Vorbild sein. Denn jeder kann etwas tun, wenn er es möchte.
Dafür stehen wir mit dem Projekt von ganzem Herzen!

#helfenstattmeckern 

Stay Tuned